#ayslovesautumn – food: kürbis muffin

Muffin-4@2x-850x480

Muffin-4@2x-850x480

Sonntag. Pause… und Kuchen! Ich habe mich an Ellas Kürbismuffins gewagt. Mit diesem tollen Herbstrezept, das meine Lieblingszutat Kürbis enthält, hat sich Ella direkt auf meine To Do Liste für’s Wochenende katapultiert. Alle Zutaten hatte ich zusammengetragen – kleine Änderungen habe ich vorgenommen um die Muffins frühstückstauglich zu machen. Ich hatte die Vision eines Frühstücksmuffins, der sich mit bitterer Orangenmarmelade oder Erdnussmus genießen lässt. Für einen köstlichen Start in den Tag. Soviel zu meiner Vorstellung. Dann begann das Chaos:
Nachdem ich für euch alle Zutaten fototauglich zusammengestellt und abgelichtet hatte, wollte ich anfangen mit dem Abmessen…. Ohne Waage? Umsteigen auf Messbecher? Ging auch nicht, da keiner zur Verfügung stand…. Tja, das hieß entweder die Aktion ablasen oder irgendein anderes Behältnis zum Abmessen finden. Ich hab meine Küche auf den Kopf gestellt und letztlich einen Minimessbecher aus einem alten Standmixer gefunden. Einheit 50ml. Mit diesem Becher habe ich die Mengen grob abgeschätzt. Der Rest war Gefüüüüüühl!

Muffin 2

Die Zutaten für saftig leckere Kürbis Muffins

230g Butter
4 Eier
6g Salz
50g weißer Zucker
100g brauner Zucker
Mit diesen Zutaten fangt ihr an. Alles zusammen in eine große Schüssel geben und auf geht es ans „Handrührgerät“. So lange mixen bis alles schön cremig / schaumig miteinander vereint ist.

240g Mehl (halb Vollkorn, halb hell)
12g Backpulver
Diese Mischung aus Mehl und Backpulver langsam und Stück für Stück zu den bereits gemischten Zutaten geben und unterrühren.

300g Kürbispüree
Könnt ihr super einfach selbst machen. Wascht euren Kürbis gründlich unter heißem Wasser hab. Habt ihr wie ich einen Hokkaido Kürbis braucht ihr ihn nicht schälen! Nur die Kerne entfernen und es kann weiter gehen: Zerlegt den Kürbis und wiegt 300g ab. Jetzt werden die abgemessenen 300g in kleine Stücke geschnitten – so geht es schneller mit dem Kochen. Bringt die Stückchen mit etwas Wasser zum kochen und lasst den Kürbis so lange auf dem Herd, bis er schön weich ist. Abgießen und dann geht es ab zum Pürierstab. In das Püree könnt ihr auch gleich folgendes mixen:

12g Kürbisgewürz – nach Belieben eine Mischung aus Zimt, Nelken, Piment, Muskat und Ingwer
2 EL Zuckerrübensirup
2 EL Kürbiskernöl
1 Spritzer Zitrone
2 Tropfen Bittermandel
und wenn ihr es etwas „bissiger“ haben wollt, gerne noch ein paar Kürbiskerne.

Muffin 7

Das verfeinerte Püree (es sollte nicht mehr zu heiß sein) vermengt ihr jetzt mit der Mehl/Butter/ Ei- Masse. Abfüllen in Muffinförmchen (ca. 20Stk.) und ab in den Ofen. Ich habe den Ofen auf 200 Grad vorgeheizt und dann einfach alles im Auge behalten – ca. 15min waren die Muffins im Ofen glaube ich. Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob die Köstlichkeiten noch roh sind, nehmt einen Zahnstocher und pikst sie an. Bleibt etwas Teig am Zahnstocher hängen, sind die Muffins noch nicht fertig.

Muffin 1

Trotz fehlender Waage sieht mein Ergebnis nicht nur gut aus – es schmeckt auch. Nicht sehr süß, aber so sollte es auch sein. Probiert es aus!

Genießt den Herbst!
See you soon – advance your style
xoxo Hella

these pants
sensitive one

Tags:, , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare (6)

    • Avatar

      advance-your-style

      |

      Und das sieht nicht nur so aus – ist auch so … zum Glück!
      Big Hug
      Hella

  • Avatar

    cati

    |

    Oh toll, hab sie das letzte Mal schon bewundert, und jetzt kann ich sie auch backen

    • Avatar

      advance-your-style

      |

      ich würde mich über ein Bildchen freuen, wenn du dazu kommst sie nachzubacken!
      Big Hug
      Hella

  • Avatar

    Jessy

    |

    Hella, das sieht mal wieder verdammt lecker aus! Rezept ist notiert 😉

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

  • Avatar

    nathalie

    |

    oh lecker die würd ich auch gern mal probieren!
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

Kommentare sind deaktiviert