Sonnenschutz für empfindliche Haut

Titelbild, Sonnencreme, Sonnenschutz, empfindliche Haut, Test, Review, Erfahrungsbericht, Sommer, Beauty Tipps, helle Haut, rote Haare, Pflege, Beauty Blog, Influencer, Berlin, Advance Your Style

Sonnenuntergang, Meer, Sonnenschutz, empfindliche Haut, Test, Review, Erfahrungsbericht, Sommer, Beauty Tipps, helle Haut, rote Haare, Pflege, Beauty Blog, Influencer, Berlin, Advance Your Style

Bei leichter Briese am Meer liegen, die Sonne genießen, die Brandung der Wellen lullt uns ein. So muss Urlaub sein. Das große ABER: Mittlerweile bei allen angekommen ist die schädliche Wirkung, welche die wärmende Sonne auf unsere Haut haben kann. Höchste Eisenbahn also sich mit dem Thema Sonnenschutz und Pflege genauer auseinander zu setzten. Denn den Tag am Meer wollen wir nicht mit dem schmerzhaft bitteren Nachgeschmack eines Sonnenbrandes in Erinnerung behalten.

Sonnenschutz: Wieso? Weshalb? Warum?

Sonnenlicht macht glücklich. Sonnenlicht wärmt. Sonnenlicht bräunt. Sonnenlicht dringt in die Haut ein und richtet Schaden an, wenn wir uns nicht ausreichend schützen. Die strahlende Wärme der Sonne setzt sich zusammen aus energiearmer langwelliger UV-A Strahlung und kurzwelliger UV-B Strahlung. Die kurzwellige UV-B Strahlung dringt in die oberste Hautschicht. Diese reagiert mit sichtbarer Bräune oder Sonnenbrand. Tückisch ist hingegen die UV-A Strahlung. Sie erreicht die tieferliegenden Hautschichten und verursacht dort nicht sichtbare Schäden, die zu vorzeitiger Hautalterung oder gar Hautkrebs führen kann. Das heißt, auch wenn kein Sonnenbrand sichtbar ist, kann die Hut schaden erlitten haben. Umso wichtiger ist es, dass der richtige Lichtschutzfaktor aufgetragen wird. Gerade ich als rothaariges, sehr hellhäutiges Wesen schiebe jeden Sommer Paranoia: Auf keinen Fall will ich meiner Haut einen Sonnenbrand oder ähnlichem ausliefern. Denn jede Hautzelle merkt sich, was ihr angetan wurde. Es gibt kein Verzeihen.

Sonnenschutz: Wie denn jetzt?

Alle handelsüblichen Sonnenschutzmittel bedienen sich zweier Arten die „schädlichen“ Sonnenstrahlen von der Haut fernzuhalten. Sie setzten entweder auf physikalischen oder chemischer Sonnenschutz.
Dabei ist der physikalische oder auch mineralische Sonnenschutz jene Variante, welche bei Naturkosmetik oder auch herkömmlichen Sonnencremes mit einem sehr hohen LSF verwendet wird. Winzige Partikel, die wir kleine Spiegel die Sonnenstrahlen reflektieren, werden dabei genutzt. Diese bleiben auf der Hautoberfläche und bilden so einen Schutzfilm. Zum Einsatz kommen Metalloxide, Titandioxid und Zinkoxid. Eine Sonnencreme dieser Art zeichnet sich meist dadurch aus, dass sie einen weißen Film auf der Haut bildet, der Schutz direkt nach dem Auftrag liefert.
Im Gegensatz dazu verbindet sich chemischer Sonnenschutz mit den Fetten in der Haut und bildet so einen Schutzfilm gegen das Sonnenlicht. Die verwendeten synthetischen Stoffe wandeln schädliche Sonnenstrahlen in harmloses Infrarotlicht oder Wärme um. Dabei zerfallen sie. Abfallprodukte entstehen und lagern sich auf der Haut ab.

Sonnencreme, Sonnenschutz, empfindliche Haut, Test, Review, Erfahrungsbericht, Sommer, Beauty Tipps, helle Haut, rote Haare, Pflege, Beauty Blog, Influencer, Berlin, Advance Your Style

Sonnenschutz – meine Empfehlungen für empfindliche Haut

Sowohl die chemisch als auch die physikalisch wirkende Sonnencreme belasten die Haute. Erste Variante hinterlässt Zerfallsprodukte auf der Haut, die zweite verschließt mit den reflektierenden Partikeln die Poren. Trotzdem kommen wir nicht umhin uns bei heller und empfindlicher Haut mit einem hohen Lichtschutzfaktur einzucremen. Gute und hautfreundliche Sonnenschutzprodukte findet man vor allem in der Apotheke. Empfehlen kann ich euch folgende Produkte:

  • Eucerin Sun Creme-Gel SPF 50 (1)
  • BIOTHERM Spray SOLAIRE LACTÉ SPF 50 (2)
  • KORRES SPF 50 (3)
  • VICHY Captal Soleil SPF 50 (4)
  • Ladival SPF 30 (5)

Zudem kann ich nur jedem mit empfindlicher Haut empfehlen möglichst auf Duftstoffe und allen weiteren überflüssigen Zusatzstoffe zu verzichten. Sie reizen die Haut zusätzlich.

Reinigung, Empfehlung, Sonnenschutz, empfindliche Haut, Test, Review, Erfahrungsbericht, Sommer, Beauty Tipps, helle Haut, rote Haare, Pflege, Beauty Blog, Influencer, Berlin, Advance Your Style

Last but not Least: Die passende Reinigung

Gründliche Reinigung am Ende des Tages ist das A und O einer gesunden Haut im Sommer. Die Sonnencreme muss für die Nacht entfernt werden, um die Poren nicht unnötig zu verstopfen und so Pickel zu begünstigen. Gerade bei empfindlicher Haut und solcher, die zu Hautunreinheiten neigt, ist eine den Tag abschließende Reinigung extrem wichtig. Folgende Produkte empfehlen sich für die Reinigungsroutine nach dem Tag in der Sonne:

  • PAULA’s CHOICE EARTH SOURCED Toner (1)
  • LA ROCHE-PSAY Physiclogical Ultra-Fine Scrub (2)
  • Gesichtsbürste (3)
  • PAULA’S CHOICE Skin Recovery Softening Cream Cleanser (4)
  • BIODERMA Sensibio H2O Micelle Solution (5)

Welchen Sonnenschutz könnt ihr empfehlen? Habt ihr einen Favoriten für den Sommer 2016? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Advance Your Style
xoxo Hella

Hochzeitsmakeup: Das perfekte Make-up für dich als Hochzeitsgast
Berlin Fashion Week Sommer 2016 - Designer & Termine

Tags:

Kommentare (6)

  • Avatar

    Nina

    |

    Liebe Hella, danke für den tollen Artikel! Mir war vorher gar nicht bewusst, dass es verschiedene Wirkungsweisen von Sonnenschutz gibt. Ich war immer sehr skeptisch und werde mir das Produkt von Korres mal näher anschauen.
    Für mich persönlich hilft es unglaublich wenn ich mich gesund ernähre und antioxidantienreich esse, also viele Beeren, Rohkost etc. Das macht meine Haut deutlich unempfindlicher von innen heraus.
    Bei leichter Sonne kann ich auch Kokosöl als natürlichen Lichtschutzfaktor empfehlen.

    Alles Liebe,

    Nina von http://www.letssweat.de

  • Avatar

    Jessy

    |

    Tolle Produkte hast du da herausgesucht, da erkenne ich gleich einige wieder aus meinem Schränkchen.
    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

  • Avatar

    Jana

    |

    Toller Beitrag! Ich habe es lange Zeit nicht so ernst mit dem Sonnenschutz genommen. Da ich keinen Sonnenbrand bekomme, dachte ich, dass es überflüssig wäre. Mittlerweile bin ich zum Glück schlauer geworden (besser spät, als nie) und gehe nicht mehr ohne Sonnencreme in die Sonne.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  • Avatar

    Elisa Zunder

    |

    Ladival ist echt super, die hab ich als Kind immer benutzt; denn da hatte ich immer Probleme mit Sonnenallergier. Glücklicherweise hab ich das nun nicht mehr und werde ruck zuck knackig braun. Sollte die Sonne nur endlich mal rauskommen, dann wird’s auch was. 😉

    Liebst, Elisa von http://www.elisazunder.de
    P.S.: Bei mir gibt es gerade zwei tolle Gewinnspiele. :)

  • Avatar

    Pinkpetzie

    |

    Ladival habe ich auch lange Zeit benutzt, nun aber leider feststellen müssen, dass die Inhaltsstoffe in meiner Creme wirklich gar nicht gut sind und einiges enthalten ist, was ich mir nicht täglich ins Gesichts schmieren möchte. Da aber Eucerin wohl recht verträglich ist und noch dazu gute Inhaltsstoffe hat, werde ich das mal ausprobieren. Ansonsten ist meine Haut nicht begeistert von täglichem Sonnenschutz :(
    Viele liebe Grüße

Kommentare sind deaktiviert